Vita

Bereits im Alter von fünf Jahren begann Regina Kätzlmeier (geb. Regina Bauer) ihre musikalische Ausbildung. Ab dem neunten Lebensjahr erhielt sie bis zu Beginn ihres Studiums Harfenunterricht bei Veronika Ponzer. In ihrer Schulzeit nahm Regina an mehreren Wettbewerben teil, u.a. bei „Jugend musiziert“ und dem „Wettbewerb der Vereinigung deutscher Harfenisten e.V.“, bei denen sie mehrmals erste Preise erreichte. Außerdem erhielt Regina während der Schulzeit bereits die Möglichkeit bei größeren Projekten wie zum Beispiel dem Festakt “200 Jahre Lindau bei Bayern” und dem Mozart-Festival in Salzburg als Solistin mitzuwirken.

Nach dem Abitur studierte sie von 2007 bis 2011 an der Hochschule für Musik und Theater in München Instrumentalpädagogik mit Hauptfach Harfe bei Prof. Cristina Bianchi und beendete dieses Studium mit dem Pädagogischen Diplom (Diplom-Musiklehrerin). Während dieser Studienzeit sammelte Regina vielfach Erfahrungen im Orchesterspiel, beispielsweise bei Projekten der Bayerischen Philharmonie (5. Symphonische Meisterklasse unter Sir Colin Davis) und dem Gemeinschaftsprojekt der Bayerischen Staatsoper mit der Bayerischen Philharmonie „Operkonzerte 2008“.
Nach dem pädagogischen Abschluss setzte sie 2011 ihr Harfen-Studium an der Hochschule für Musik in Würzburg bei Prof. Giselle Herbet fort. Im Rahmen dieses Studiums besuchte Regina u.a. Meisterkurse bei Frédérique Cambreling und Prof. Godelieve Schrama. Im Sommer 2013 schloss Regina ihr Studium in Würzburg mit dem künstlerischen Diplom (Diplom-Musikerin) ab.

Neben dem klassischen Harfenspiel hat sich Regina Kätzlmeier schon als Kind der Volksmusik verschrieben, die sie nun als Musikwartin des Heimat- und Trachtenvereins D’Hachingertaler Unterhaching und in verschiedenen Volksmusikgruppen pflegt (siehe Volksmusik-Besetzungen) und an die nachwachsende Generation weitergibt.
Bereits während der Studienzeit war Regina kammermusikalisch aktiv (z. B. Harfenduo und Trio Geige-Cello-Harfe) und spielt nun in den Besetzungen Geige und Harfe als „Duo Harfiolin“ und als „Duo Harfenissimo“ mit zwei Harfen klassiche Kammermusik. Darüber hinaus spielt Regina im Saitenquintett Seewind-Musi auch andere Stilrichtungen, wie Alte Musik, Folklore und Film- und Unterhaltungsmusik.

Auch in der Blaskapelle Höhenkirchen-Siegertsbrunn ist sie sowohl mit der Klarinette als auch mit der Harfe aktiv. Seit September 2013 leitet und dirigiert sie dort außerdem das Jugendblasorchester.

Von 2010 bis 2011 unterrichtete Regina Kätzlmeier vertretungsweise an der Musikschule in Vaterstetten. Im Herbst 2010 hat sie die Harfenklasse der Musikschule im Zweckverband Kommunale Bildung Ebersberg/Grafing übernommen. Außerdem ist sie seit April 2013 an der Musikschule Oberhaching ebenfalls als Harfenlehrerin tätig.